Ortsverein Langenau

Merkblatt Datenschutz für Mitglieder


Das Merkblatt „Hinweise zur Informationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen Daten gemäß Art. 13 DSGVO“ kann unten auf der Seite auch im pdf-Format heruntergeladen werden. Sollten Sie Fragen zum Datenschutz haben, stehen wir Ihnen unter den auf der Internetseite veröffentlichten Kontaktdaten gerne zur Verfügung.

 

1.Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen:

 

Verantwortlicher im Sinne des Art. 13 Abs. 1 lit. a) DSGVO ist:

 

Name des Vereins: Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Ulm e.V.; Ortsverein Langenau

Straße:           Wankelstraße 4

PLZ, Ort:        89129 Langenau

Telefon:         07345/9296012

E-Mail:           info@drk-langenau.org

Vorstand:      Christian Weber

 

 

2. Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

 

Der DRK Ortsverein Langenau verarbeitet folgende personenbezogene Daten:

 

• Zum Zwecke der Mitgliederverwaltung werden der Name, Vorname, Adresse und Kontaktdaten wie E-Mail-Adresse und Telefonnummer verarbeitet. Weiterhin wird das Eintrittsdatum erfasst und verarbeitet. Bei Mitgliedern der Bereitschaft werden zusätzlich noch Daten zu absolvierten Ausbildungen verarbeitet.

Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. b) DSGVO.

 

• Zum Zwecke der Beitragsverwaltung wird zusätzlich zu Name, Asdresse und Kontaktdaten die Bankverbindung verarbeitet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist ebenfalls Art. 6 Abs. lit. b) DSGVO.

 

• Zum Zwecke der Außendarstellung werden Fotos der Mitglieder/ von Veranstaltungen auf der Vereinswebseite www.drk-langenau.org veröffentlicht. Dies geschieht nur, wenn von dem/der Betreffenden eine Einwilligung vorliegt. Die Einwilligung kann auch mündlich erfolgen. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit a) DSGVO.

• Zum Zwecke der Eigenwerbung und der Information der Mitglieder des DRK Kreisverband Ulm e.V.; Ortsvereins Langenau kann Information, Werbung etc. an die gespeicherte E-Mail-Adresse der Mitglieder versendet werden. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. f) DSGVO.

• Im Rahmen von Sanitätsdiensten werden Name und Kontaktdaten des Veranstalters verarbeitet. Dies dient der Kontaktaufnahme mit dem Veranstalter und im Anschluss daran zur Rechnungsstellung. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. b) DSGVO.

•Bei Sanitätsdiensten können auch kurzfristig Daten des Patienten erfasst werden. Diese Daten können zur Weiterbehandlung und zur Information zum Gesundheitszustand des Patienten an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rettungsdienstes weitergegeben werden. Diese Daten werden nicht gespeichert, sondern nach Beendigung der Behandlung unmittelbar gelöscht.

 

 

 

 

3.Übermittlung der Daten an Dritte

 

Eine Übermittlung der gespeicherten Daten an Dritte – mit Ausnahme der Patientendaten bei Sanitätsdiensten – erfolgt nicht. Die Daten verbleiben bei den Vorstände bzw bei den Bereitschaftsleitungen, die mit der Verarbeitung der Daten betraut sind.

 

4.Speicherdauer

 

•Die für die Mitgliederverwaltung notwendigen Daten (siehe Punkt 2) werden zwei Jahre nach Beendigung der Vereinsmitgliedschaft gelöscht.

 

•Die für die die Beitragsverwaltung notwendigen Daten werden nach zehn Jahren gelöscht. Einer früheren Löschung stehen die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegen.

 

•Im Falle des Widerrufs der Einwilligung werden die Daten unverzüglich gelöscht, sofern dies nicht durch andere gesetzliche Regelungen (Aufbewahrungsfristen) ausgeschlossen ist.

 

 

5.Betroffenenrechte

 

Dem Vereinsmitglied steht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) sowie ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) oder ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) zu.

 

Das Vereinsmitglied hat das Recht, seine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Dem Vereinsmitglied steht ferner ein Beschwerderecht bei einer Datenschutz- Aufsichtsbehörde zu.

 

6.Datenverarbeitung bei der Internetseite www.drk-langenau.org

 

Der DRK Ortsverein Langenau betreibt eine Internetseite unter der Adresse http://www.drk- langenau.org, Facebook, Twitter, DRK App, DRK Wathsapp. Auch dort werden unter bestimmten Umständen Personendaten verarbeitet. Die Hinweise zur Datenverarbeitung im Rahmen der Internetseite ist online unter http://www.drk-langenau.org/datenschutzerklaerung/ aufrufbar.

 

7.Technische und organisatorische Maßnahmen

 

Der Kreisverband Ulm e.V. ORK Ortsverein Langenau sorgt bei der Speicherung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen dafür, dass die Daten stets bestmöglich geschützt sind und ein Zugriff von nicht berechtigten Personen ausgeschlossen werden kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einverständniserklärung zur Datenanforderung                                           

hiermit bin ich damit einverstanden, dass im Zuge meines Mitgliedsantrages für eine DRK- Mitgliedschaft meine personenbezogenen Daten durch den

Landesverband Baden-Württemberg, dem Kreisverband Ulm e.V. und dem Ortsverein Langenau unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen, angefordert, gespeichert und verarbeitet werden dürfen.

 

 

            Langenau, den _______________________________________________

 

 

         Vor.-und Nachname: __________________________________________

 

 

         Unterschrift: _________________________________________________